Alpla Hand mit PET-Flakes

Pionier der Kreislaufwirtschaft legt Mengenstromnachweis für 2021 vor

Bonn 15. November 2022 | Der kontrollierte und geschlossene Wertstoffkreislauf von PETCYCLE-Flaschen hat im vergangenen Jahr zu einer werkstofflichen Verwertungsquote von 99,1% geführt. Das zeigt der Mengenstromnachweis für 2021, der heute veröffentlicht wurde. Damit liegt die nachweislich recycelte Flaschenmenge erneut auf höchstem Niveau. Zudem wird dokumentiert, dass das PETCYCLE-System nun bereits über mehrere Jahre eine konstant hohe Verwertungsquote von über 99 Prozent aufweist.

Der Mengenstromnachweis räumt außerdem auf der Basis von belastbaren Daten mit weit verbreiteten Mythen auf. So belegt er, dass PETCYCLE-Flaschen weder in der Landschaft noch im Meer landen. Und er bestätigt die hohe Effektivität eines geschlossenen Kreislaufsystem für den wertvollen Kunststoff PET.

PET-Flaschen mit gutem Gewissen

Verbraucher können daher Getränke aus PETCYCLE-Flaschen sorgenfrei genießen. Zu den Vorteilen der PET-Flasche zählt, dass sie leicht, unzerbrechlich und trotzdem stabil sind. „In den letzten 10 Jahren haben wir nahezu 100% unserer PETCYCLE-Flaschen werkstofflich recycelt“, freut sich Markus Wolff, Geschäftsführer der PETCYCLE GmbH. „Und wir steigern kontinuierlich den Anteil der Rezyklate, der für neue Getränkeflaschen eingesetzt wird“.

News Petcycle Pet Mineralwasser Kreislaufwirtschaft

Steigerung des durchschnittlichen Rezyklatanteils auf über 80 Prozent

Der durchschnittliche Rezyklatanteil im PETCYCLE-System lag im Oktober 2022 bei 81 Prozent. Im vergangenen Jahr lag er noch bei rund 73 Prozent. Anfang 2022 war der Mindestanteil für Rezyklat im PETCYCLE-System auf 75 Prozent festgelegt worden. Der Zugriff auf das wertvolle Recyclingmaterial gelingt im PETCYCLE-System durch den Einsatz von Mehrwegkästen, in denen die PET-Flaschen vertrieben und wieder zurückgegeben werden. Die Abfüller erhalten die Flaschen als Leergut wieder zurück. So haben sie ausreichend PET-Material zum Recycling zur Verfügung und können den Stoffkreislauf schließen.

„Unser nächstes Ziel lautet, auch die Flaschenverschlüsse im geschlossenen Stoffkreislauf zu führen“ erklärt Markus Wolff. „Bislang sind dafür aber die rechtlichen Rahmenbedingungen nicht eindeutig, die auf europäischer Ebene festgelegt wurden“. PETCYCLE fordert daher eine schnellere Zulassung von Recyclingverfahren für Standard-Kunststoffe im Kontakt zu Lebensmitteln, insbesondere wenn sie in kontrollierten Stoffströmen verwendet werden.

Download: Bescheinigung-Prüfung-Mengenstromnachweis-für-2021.pdf (17 Downloads)

Petcycle Wertstoffkreislauf PET-Flaschen Kreislaufwirtschaft

Petcycle-Wertstoffkreislauf für PET-Flaschen