Petcycle – Innovation für die Kreislaufwirtschaft

Gründung

Die drei Gründungsgesellschafter hatten die Intension, mit Petcycle ein kontrolliertes PET-Flaschen Kreislaufsystem für Mineralwässer und Erfrischungsgetränke im Mehrwegkasten zu etablieren. Aus dem Gedanken einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft für PET-Einwegflaschen im bepfandeten Mehrwegkasten wurde schnell ein Erfolgsmodell.

An der 1999 gegründeten Gesellschaft mit Sitz in Bad Neuenahr-Ahrweiler sind derzeit bundesweit über 80 mittelständische Unternehmen aus der Getränke- und Verpackungsbranche beteiligt. Sie beschäftigen insgesamt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Seit Juli 2020 gehört die Petcycle GmbH zur Genossenschaft Deutscher Brunnen e.G. (GDB).

Wachstum und Entwicklung

In der Zeit von 2000 bis 2019 hat sich der Absatz von 80 Mio. auf über 1 Mrd. Flaschen entwickelt. Derzeit haben die Petcycle -Abfüller ca. 30 Mio. Poolkästen in 7 unterschiedlichen Größen im Markt.

2005 war Petcycle Mitbegründer der INTERCYCLE GmbH. Deren Geschäftsfeld ist der Fullservice im DPG-Pfandclearing-System. 2008 wurde die LOGICYCLE GmbH gegründet, die weitere Bereiche und Serviceleistungen rund um die Getränkebranche abdeckt; unter anderem Poolführung Glas-Mehrwegkasten, Vertrieb von Getränketrays, Mehrwegsortierung, Kastenvermahlung und Entwicklung neuer Verpackungen.

Tragring Petcycle Pet Flasche Mineralwasser Kreislaufwirtschaft

Systemerkennung Eckring

Schon früh hat Petcycle erkannt, dass eine Unterscheidung von allen anderen PET-Flaschen im deutschen Markt vorteilhaft ist. Bereits 2002 wurde ein einfaches und wirkungsvolles optisches Unterscheidungsmerkmal eingeführt: Der Tragring unter der Mündung ist bei allen Petcycle -Flaschen in eckiger Form anstatt rund ausgeführt. In der Leergutkontrolle beim Abfüller lassen sich damit die Flaschen von Petcycle visuell und automatisiert von allen anderen pfandpflichtigen Flaschen einfach unterscheiden.