• Alfred Peuker Leiter Stoffstrom Management Petcycle PET Flaschen System Peuker - PET Wertstoffkreisläufe

Geschlossene Wertstoffkreisläufe fördern Klimaschutz

2020-03-30T17:36:27+02:00

Petcycle hält Forderungen des Bündnisses „Wege aus der Plastikkrise“ für überzogen Bad Neuenahr/Ahrweiler, 6. Februar 2020 - Petcycle, Betreiber eines geschlossenen Wertstoffkreislaufs für PET-Flaschen, bewertet die Beschwörung einer „Plastikkrise“ durch die Umweltverbände bezogen auf Deutschland als völlig überzogen. „Davon kann überhaupt keine Rede sein, denn die deutschen Sammel- und Verwertungssysteme für Verpackungen und insbesondere bei PET-Getränkeverpackungen funktionieren schon sehr gut und werden stetig optimiert.“, so der Leiter Stoffstrommanagement bei Petcycle, Alfred Peuker. Ohne den Schutz durch Kunststoffverpackungen verderben Lebensmittel, deren Produktion oftmals ein Vielfaches an schädlichen Klimagasen erzeugt, viel schneller. Schon heute wirft jeder Bundesbürger im Schnitt 85 kg an Lebensmitteln jährlich weg. Verpackungen sind in erster Linie die Lösung für hygienisch sichere und haltbare Lebensmittel, nicht das Problem. Anstatt Verbote oder Abgaben zu fordern, sollte ein „zivilrechtliches Bündnis“ darüber nachdenken, wie das Recycling von Kunststoffverpackungen besser gefördert werden kann. Ein Mehr an Recycling und Stoffkreisläufen trägt maßgeblich zum Erreichen der Klimaziele und „plastikfreien Meere“ bei. Was für Verpackungen [...]

Geschlossene Wertstoffkreisläufe fördern Klimaschutz2020-03-30T17:36:27+02:00
  • PET Kampagne Romina Mineralbrunnen 2019 2020 Kopie

Romina setzt bei EiszeitQuell Maßstäbe für mehr Nachhaltigkeit

2020-04-22T08:22:34+02:00

Nachhaltigkeit von PET-Getränkeverpackungen, Plastik-Kritik und Konsumentenaufklärung sind aktuell zentrale Themen im Markt für Mineralwasser und Erfrischungsgetränke. Zum Auftakt unserer neuen Interview-Reihe sprachen wir mit Achim Jarck, Geschäftsführer der Romina Mineralbrunnen GmbH, einem der Petcycle-Partner. Der Getränkehersteller aus Reutlingen gilt als einer der Vorreiter bei der nachhaltigen Optimierung seiner PET-Getränkeflaschen durch die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs und die starke Nutzung von recyceltem PET. Herr Jarck, die Diskussion über Plastikflaschen zwingt Hersteller zum Handeln. Welche Maßnahmen haben Sie in die Wege geleitet oder müssen noch folgen? Wie wichtig sind dabei Nachhaltigkeit und geschlossene Wertstoffkreisläufe? Achim Jarck: Wir haben uns im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie schon früh daran gemacht, die Ökobilanz der PET-Flaschen zu verbessern. Erste Versuche mit Rezyklat wurden zusammen mit einem Partner bereits Anfang der 2000er-Jahre unternommen, 2009 haben wir unser Flaschendesign optimiert und konnten 15 - 20% an Material einsparen. Über die Jahre erhöhten wir auch unseren Rezyklatanteil stetig. Er betrug schon vor Beginn der öffentlichen Diskussion 75 % und war [...]

Romina setzt bei EiszeitQuell Maßstäbe für mehr Nachhaltigkeit2020-04-22T08:22:34+02:00
  • Petcycle-Flaschen Leichte PET Einweg Getraenkeflaschen Im Pfand Mehrwegkasten IMG 3907 Ausschnitt

PETCYCLE GmbH mit durchwachsener Jahresbilanz 2019

2020-03-30T17:35:02+02:00

Absatzrückgang und Fortschritte bei Nachhaltigkeit Primär wird das Petcycle-System für die deutsche Mineralwasserproduktion genutzt. Bad Neuenahr/ Ahrweiler, 25.1.2020 – Zum zwanzigsten Firmenjubiläum haben die außergewöhnliche Witterung des Vorjahres, das zunehmende Plastik-Bashing und die fortschreitende Individualisierung von Markenverpackungen die Bilanz der Petcycle GmbH eingetrübt. Der Betreiber des Petcycle-Poolsystems für Getränkeverpackungen meldet für 2019 einen Absatzrückgang um 11,8 Prozent. Das Kreislaufsystem für Mineralwasser und Erfrischungsgetränke wird in Deutschland von über 65 Getränkeherstellern für rund 150 Getränkemarken genutzt. Mit Mehrwegkästen und einmal befüllbaren PET-Flaschen gilt Petcycle als einer der Pioniere für die Kreislaufwirtschaft und nachhaltige PET-Wertstoffkreisläufe. Nutzung von rPET (Rezyklat) in Petcycle-Prefoms 1 Liter seit 2009 Gleichzeitig ist man im vergangenen Jahr bei der Verbesserung der Ökobilanz des Systems weiter nach vorne gekommen. Bei einer konstant hohen Recycling-Quote von 99,3 Prozent wurde der durchschnittliche Anteil an recyceltem PET in den Flaschen um 9,5 Prozent auf 61 Prozent gesteigert. Witterung, Plastik-Bashing und Individualisierung drücken den Absatz In der gesamten Branche hat [...]

PETCYCLE GmbH mit durchwachsener Jahresbilanz 20192020-03-30T17:35:02+02:00
  • Petcycle Romina Mineralwasser Kreislaufwirtschaft PET Flaschen

Die PET-Flaschen-Revolution

2020-03-30T17:31:21+02:00

Flaschen aus Plastik als Verpackungsmaterial wird derzeit heftig diskutiert. Ein wegweisender geschlossener Kreislauf von unserem Petcycle – Mitglied Romina und eine sehr gute Information an die Verbraucher ist wohltuend. Zumal die Romina-Mineralbrunnen im Zuge ihrer Nachhaltigkeitsstrategie schon heute bei der Produktion neuer PET-Flaschen zu 100 Prozent Recycling-Material einsetzen. Mehr über den geschlossenen Wertstoffkreislauf von Petcycle erfahren Sie hier.

Die PET-Flaschen-Revolution2020-03-30T17:31:21+02:00
  • Petcycle Abfuellung Mineralwasser PET Flaschen

Was ist von der These „10 Milliarden Plastikflaschen einsparen“ zu halten?

2020-03-30T17:30:56+02:00

Mit großem Interesse, aber auch mit einiger Überraschung haben wir das Interview der Bildzeitung mit Hans-Peter Kastner zu PET-Flaschen gelesen und dessen Auftritt im Jahresrückblick von Günther Jauch verfolgt. Unter dem Titel „2020 will er 10 Milliarden Plastikflaschen einsparen“ konstatiert der Getränkehändler und Plastikgegner Hans-Peter Kastner einen Absatzrückgang von über 10 Prozent bei PET-Flaschen und einen Zuwachs beim Verkauf von Glasgebinden in ähnlicher Größenordnung. Grundsätzlich ist das richtig. Dass Herr Kastner den Rückgang um angeblich 2 Mrd. PET-Flaschen durch seine und die Aktivitäten anderer Aktivisten erklärt, erscheint dann aber doch zweifelhaft, wenn laut GfK Consumer Panel FMCG (2019) der Absatz an alkoholfreien Getränken vor allem witterungsbedingt um insgesamt 5,9 Prozent zurückging und dies natürlich auch auf PET-Flaschen zutrifft. Ersatz von PET-Flaschen mit Konsequenzen Petcycle-Wertstoffkreislauf für PET-Flaschen Dass Abfüller seit Jahren wieder vermehrt in neue Glasabfüllanlagen und Glasflaschen investieren, ist kein Geheimnis. Die damit steigende Gebindevielfalt bei Glasmehrwegflaschen und deren Marktanteil gehen auch zu Lasten von PET-Einweg. Allerdings [...]

Was ist von der These „10 Milliarden Plastikflaschen einsparen“ zu halten?2020-03-30T17:30:56+02:00
  • Petcycle Leichte PET Getraenkeflaschen Im Pfandkasten IMG 3907

20 Jahre Petcycle – vorbildliche Kreislaufwirtschaft für Einwegflaschen

2020-04-22T08:25:42+02:00

Einer der Pioniere der Kreislaufwirtschaft für PET-Flaschen, die Petcycle GmbH, Bad Neuenahr-Ahrweiler, feiert sein zwanzigjähriges Bestehen. Mit einem innovativen Mehrweg-Poolkastensystem brachte das Unternehmen 1999 einen geschlossenen Stoffkreislauf für PET-Einwegflaschen auf den deutschen Markt. Mittlerweile nutzen rund 60 mittelständische Getränkehersteller das nachhaltige Kreislaufsystem. Mit über 1,2 Mrd. Flaschen und einem Marktanteil von rund 8 Prozent spielt Petcycle eine wichtige Rolle im Getränkemarkt. Innovative Idee für die Kreislaufwirtschaft Von Anfang an auf Nachhaltigkeit und Wiederverwendung des Wertstoffs PET ausgelegt, sorgen die bepfandeten Mehrwegkästen seit 20 Jahren für eine nahezu vollständige Rückführung der leeren Einwegflaschen. Mit einer Recyclingquote von über 99 Prozent und dem Einsatz von aktuell über 60 Prozent Rezyklat in jeder Einwegflasche hat das System von Petcycle Vorbildcharakter für die sich vielerorts erst entwickelnde Kreislaufwirtschaft. Innerhalb des Recycling-Prozesses wird der gesamte Rücklauf zu 100 Prozent recycelt und in PET-Flaschen oder anderen PET-Produkten wiederverwertet.  Entsprechend erfolgt keine Entsorgung in die Umwelt, kein Export und keine thermische Verwertung. Dafür ist der Wertstoff [...]

20 Jahre Petcycle – vorbildliche Kreislaufwirtschaft für Einwegflaschen2020-04-22T08:25:42+02:00
  • Petcycle PET Flasche Mineralwasser Kreislaufwirtschaft Getränkeverpackungen

Getränkeverpackungen – Goldmedaille für Petcycle-Kreislaufsystem

2020-03-30T17:40:45+02:00

Die neueste Umweltbundesamt Studie zur Verwertung von Verpackungsabfällen in Deutschland bestätigt einmal mehr die herausragende Rolle unter den Getränkeverpackungen beim Recycling von bepfandeten Einwegflaschen aus PET und dem Schließen von Stoffkreisläufen. Petcycle Getränkeverpackungen mit Recycling-Spitzenwerten Keine andere Materialart weist eine derart hohe Recyclingquote von 97,2% auf. Glas kommt nur auf eine Recyclingquote von 84,4% und der Getränkekarton bleibt bei 77,6% stehen. Petcycle kann sich mit den Einwegflaschen im Mehrwegkasten die Goldmedaille mit einer Recyclingquote 99,1% umhängen. Darüberhinaus werden in den PET-Flaschen von Petcycle systemweit über alle Abfüller bereits heute 61 Prozent Rezyklat in der Flaschenherstellung eingesetzt. Dies stärkt die Ökobilanz des geschlossenen Stoffkreislaus von Petcycle einmal mehr. Die Rückführung von Leergut im Mehrwegkasten und der kontrollierte Stoffkreislauf sind die Pluspunkte von Petcycle gegenüber anderen Getränkeverpackungen. Zur Studie des Umweltbundesamts

Getränkeverpackungen – Goldmedaille für Petcycle-Kreislaufsystem2020-03-30T17:40:45+02:00
  • Hans Peter Kastner Hans Baxmeier Petcycle Einweg Mehrweg PET-Flaschen

“Mehrweg – Einweg – Umweltschutz“ – Die Diskussion bleibt kontrovers.

2020-04-22T08:29:37+02:00

Am 25.10.2019 fand in Stuttgart-Vaihingen die Informationsveranstaltung „Mehrweg – Einweg – Umweltschutz“ statt. Organisiert von Hans-Peter Kastner, Getränkehändler, sollte gemeinsam mit interessanten Gästen aus Politik, Wirtschaft und von Verbraucher- / Umweltschutzverbänden das Thema PET-Flaschen diskutiert werden. Die Gästeliste ließ erwarten, dass die Fragestellung wohl stärker von Seiten erklärter Einweg-Gegner ausgeleuchtet würde. Dennoch haben wir uns bei Petcycle über die Einladung gefreut, um auch hier unsere Positionen zu Einweg im Mehrwegkasten und Kreislaufwirtschaft vertreten zu können. Auf dem Podium standen Rede und Antwort Gastgeber Hans-Peter Kastner, Geschäftsführer Getränke Kastner & Klimaaktivist, Mirco Wolf Wiegert, Gründer von Fritz Kola, Daniel Renkonen, MdL, Mitglied im Umweltausschuss und Verkehrsausschuss, Jürgen Resch, Bundesvorstand Deutsche Umwelthilfe, Dirk Reinsberg, Geschäftsführender Vorstand des Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V., Mia Wilkinson, Fridays for Future Aktivistin und als Vertreter des Einweg Segments Hans Baxmeier; Geschäftsführer Petcycle. PET-Flaschen – Einweg versus Mehrweg – wieviel Kreislaufwirtschaft ist wo drin? Es kamen ca. 120 interessierte Gäste, darunter auch eine Reihe von lokalen [...]

“Mehrweg – Einweg – Umweltschutz“ – Die Diskussion bleibt kontrovers.2020-04-22T08:29:37+02:00
  • Palettierung Petcycle Mehrweg Kaesten Mineralwasser Flaschen Bearbeitet

Einweg-Flaschen im Kasten – statistisch besonders würdigen

2020-01-24T03:08:12+01:00

Einweg-Flaschen sind weiter auf dem Vormarsch und der Anteil von Mehrwegverpackungen bei Getränken ist nach Angaben des Umweltbundesamts (UBA) weiter leicht gesunken. Im Jahr 2017 wurden 42,2 Prozent der Getränke in Mehrwegverpackungen und -flaschen abgefüllt, wie die Bundesbehörde am Mittwoch, 18. September 2019 mitteilte. Im Jahr 2016 waren es noch 42,8 Prozent, wie das Umweltbundesamt erklärte. Kreislaufwirtschaft für Einweg-Flaschen bringt gute Ökobilanz Ein hoher Anteil des „Einweg“ wird im Grunde als Einweggetränkeverpackung unpassend klassifiziert, bemerkt hierzu Petcycle. Denn es gibt die etablierte Kategorie Mehrwegkasten mit Einweg-Flaschen inklusive der Wiederverwendung des Flaschenmaterials im geschlossenen Wertstoffkreislauf. Die Flaschen werden zwar nur einmal befüllt, aber aufgrund des hohen Pfands liegt der Rücklauf bei annähernd 100 Prozent. Deshalb entsteht so gut wie kein Abfall und die Ökobilanz liegt auf dem gleichen Niveau von Glas- oder PET-Mehrwegsystemen. Der Mehrwegkasten plus Wiederverwendung des PET-Flaschenmaterials  schont die Ressourcen und das Klima ähnlich wie Mehrwegverpackungen. Im Markt erfolgt die Lieferung von Vollgut und die Rückführung von Leergut [...]

Einweg-Flaschen im Kasten – statistisch besonders würdigen2020-01-24T03:08:12+01:00
  • Petcycle PET Einweg Flasche Stoffkreislauf Ökobilanz IMG 4196 Ausschnitt

Ökobilanz Fruchtsaftverpackungen kein Maßstab für Petcycle-Flaschen

2020-01-24T03:08:30+01:00

Petcycle-Flaschen im Mehrwegkasten unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von der aktuell untersuchten PET-Einwegflasche für Fruchtsaft. Sie bestehen aus reinem PET-Material ohne Fremdkunststoffe und lassen sich daher vollständig recyceln. Rückschlüsse aus der vorliegenden Ökobilanz in Bezug auf Petcycle-Flaschen dürfen keinesfalls gezogen werden. Dies kann auch das ifeu-Institut bestätigen, welches die vorliegende Ökobilanz durchgeführt hat. Die kürzlich veröffentlichte Ökobilanz zu Fruchtsaftverpackungen zeigt, dass Einweg-Getränkeverpackungen durchaus ökologisch gleichwertig zu Glasmehrwegflaschen sein können. Mehr noch: Diese können sogar nachweislich weniger zum Klimawandel beitragen. Einweg ist nicht per se schlechter als Mehrweg. Ökobilanz ausschließlich für Fruchtsaft- und Milch-Verpackungen Die vorliegende Ökobilanz bezieht sich ausschließlich auf die Getränke Fruchtsaft und Milch. Eine Übertragung der Ergebnisse auf Mineralwasser und Erfrischungsgetränke ist wissenschaftlich weder erlaubt, noch bei näherer Betrachtung sinnvoll. Die Verpackungslandschaft ist komplexer und stellt sich bei Mineralwasser und Erfrischungsgetränken komplett anders dar. Im Gegensatz zur genormten Glasmehrwegflasche bei Fruchtsäften gibt es inzwischen bei Mineralwasser und Erfrischungsgetränken viele verschiedene Glasmehrwegflaschen im Markt mit unterschiedlichsten Transportentfernungen. Dazu [...]

Ökobilanz Fruchtsaftverpackungen kein Maßstab für Petcycle-Flaschen2020-01-24T03:08:30+01:00
Mehr Beiträge laden