Alpla Hand mit PET-Flakes

Nahezu 100% recycelte Flaschen in 2019

Der kontrollierte und geschlossene Wertstoffkreislauf von PETCYCLE-Flaschen führt zu einer werkstofflichen Verwertungsquote von 99,4%. Das ist das Ergebnis des Mengenstromnachweises für das vergangene Jahr 2019, der jetzt vorliegt. Damit ist erneut klargestellt: Der Recyclingkreislauf im PETCYCLE-System funktioniert einwandfrei.

Der Mengenstromnachweis belegt außerdem, dass PETCYCLE-Flaschen weder in der Landschaft noch im Meer landen. Vielmehr handelt sich bei dem System, das PETCYCLE als Pionier der Kreislaufwirtschaft aufgebaut hat, um ein hocheffektives Kreislaufsystem für den wertvollen Kunststoff PET.

PET-Flaschen mit gutem Gewissen

Verbraucher können daher Getränke aus PET-Flaschen sorgenfrei genießen. Zu den Vorteilen der PET-Flasche zählt, dass sie leicht, unzerbrechlich und trotzdem stabil sind. Hinzu kommt ein Klimavorteil. Die Kreislaufführung und das Recycling von rund 32.000 Tonnen PET im PETCYCLE-Systen spart zudem CO2 in Höhe von rund 27.000 Tonnen ein. Das entspricht dem CO2-Ausstoss von ca. 180 Mio. Kilometern Autofahrten.

Recycling Material In PET Flaschen 2

bezogen auf durchschittliche PKW CO2-Emission von 150 g /km

„Im Rückblick auf die letzten 15 Jahre haben wir über alle Jahre gesehen 98,6% unserer Petcycle-Flaschen werkstofflich recycelt und den größten Teil davon in neuen Getränkeflaschen eingesetzt.“, freut sich Alfred Peuker, Technischer Leiter bei Petcycle.

Petcycle als Pionier und Motor der Kreislaufwirtschaft für PET-Flaschen

Petcycle hat als Pionier der Kreislaufwirtschaft von rund 20 Jahren ein recyclingfreundliches Design für alle Komponenten einer PET-Flasche entwickelt und festgelegt. Das war die Voraussetzung für ein hochwertiges Recycling von gebrauchten zu neuen Getränkeflaschen. Durch die Verwendung von Mehrwegkästen erhalten die Abfüller die Flaschen wieder als Leergut zurück. So steht immer genügend PET-Material zum Recycling zur Verfügung und der Stoffkreislauf ist geschlossen.

Damit ist Petcycle maßgeblicher Wegbereiter und Vorbild für Kreislaufsysteme von Verpackungen in Deutschland und in Europa. „Bis heute fehlen oftmals die gesetzlichen Rahmenbedingungen für ein hochwertiges Recycling von Kunststoffen“, findet Alfred Peuker. Verschlusskappen dürfen beispielsweise laut den rechtlichen Bestimmungen nicht zur Wiederverwendung in Kontakt mit Lebensmitteln recycelt werden. „Technisch sind wir da viel weiter als es das Gesetz heute erlaubt.“, so Alfred Peuker.

Download: Bescheinigung Prüfung Mengenstromnachweis Für 2019

Petcycle Wertstoffkreislauf PET-Flaschen Kreislaufwirtschaft

Petcycle-Wertstoffkreislauf für PET-Flaschen